Kompakt-Lehrgang Teil 1 (Basis)

 

Dieser Lehrgang richtet sich an Einsteiger. Es werden notwendige theoretische Grundlagen vermittelt und vorgestellt wie und wo sie im Gutachten anzuwenden sind. Den Bezug zur Praxis bildet dabei ein Gutachtentyp für Standardimmobilien (Einfamilien-/Zweifamilienhäuser).

 

Status 18.09.2017 LEHRGANGSINHALT
Kategorie Std.,
circa
 
2 2 Der Sachverständige, Grundlagen der Tätigkeit
Vertrags- und Rechtsverhältnisse (BGB)
Vertragsverhältnis bei öffentlich -rechtliches Gutachten
1 1 Einflüsse auf Vertragsverhältnisse (teils nur Rechtsprechung)
Haftung und Verschulden
Haftung gegenüber Dritten und für Erfüllungsgehilfen
Haftungsbeschränkung und -ausschluss
  Haftung des Gerichtsgutachters
Honorar und Vergütung
1 1 Marketing des Sachverständigen
Worauf Sie sich einstellen müssen
Vorgehensweise vor Auftragserteilung
Arbeiten mit Formularen und Checklisten
Welche Literatur benötigt ein Sachverständiger?
Beschaffung und Ableiten der Daten
1 3 Fachbegriffe / Verfahren / Kenndaten
  Städtebauliche Kenndaten
  Entwicklungsstufen von Grund und Boden
  Baugenehmigungsverfahren, Rechtsgrundlagen (BauGB,LBO,MBO)
  Gebäudeklassen, Vollgeschoss, Aufenthaltsräume, Wohnung
  Bedeutung von Abstandsflächen, Bauweisen
  Auswirkung bei Sozialwohnungen: das Wohnungsbindungsgesetz
  Flächen- und Raumberechnung (Normen)
1 1 Grundbuch, Lasten und Rechte
  Aufbau des Grundbuchs
  Baulasten, nicht im Grundbuch eingetragene Lasten und Rechte
1 1 Der Bodenwert
  Bodenwertrichtlinie, Umrechnungskoeffizienten
  Bodenwert (Beispiel)
1 1 Verfahren zur Verkehrswertermittlung (normierte)
  Aufbau der ImmoWertV
  Andere (nicht normierte) Verfahren im Überblick
2 1 Vergleichswertverfahren
  Was ist der Grundgedanke, wie funktioniert es
1 3 Ertragswertverfahren
  Was ist der Grundgedanke, wie funktioniert es
  Wichtige Begriffe zur Ermittlung des Ertragswertes
  Liegenschaftszinssatz
    Restnutzungsdauer
    Auswirkungen der Ertragswertrichtlinie
  Ertragswertschema (Beispiel)
1 4 Das Sachwertverfahren
  Was ist der Grundgedanke, wie funktioniert es
  Wichtige Begriffe zur Ermittlung des Sachwertes
  Sachwertrichtlinie, NHK 2010, Unterschiede zu den NHK 2000
  Marktanpassung, Einbinden der Vorgaben von Gutachterstellen
  Was sind objektspezifische Grundstücksmerkmale
  Sachwertschema (Beispiel NHK 2010)
1 2 Aufbau und Inhalt eines Wertermittlungsgutachtens
  Arbeiten mit umfangreicher Literatur
2 2 Häufige Mängel und Schäden (optional)
  Baustoff Beton
  Ursachen von Schimmel in Gebäuden
   

…was Sie als
Lehrgangsziel
Ergebnis
erwarten
dürfen

  • Sie können nach Abschluss des Lehrgangsteils "Basis" ein Gutachten nachvollziehen und rechnen.
  • Nach Abschluss des Lehrgangsteils "Bewertung EFH, 2FH" können Sie ein Gutachten für Standardobjekte erstellen.
  • Tipps aus der Praxis (erlebtes Wissen)
  • Vorgehensweise, Verhalten (Ihr Kundenkreis, Marketing)
  • Empfehlung für Anschaffungen (Literatur, Gerät)
  • nützliche Hilfsmittel, Formulare, Checklisten, sinnvolle Nutzung des Internets, Text- und Rechenbausteine

 

Ablauf des Seminars

Vortragsweise mit Diskussion, unterstützt von PC, Beamer, Flip-Chart; jeder Teilnehmer erhält ein Skript in Papierform

 

Teilnehmerkreis und Zielgruppe dieses
Seminars

Vorab…
Jeder Teilnehmer sollte sicher im Umgang mit MS Word sein und mindestens MS Excel-Grundkenntnisse haben.
Zur Teilnahme wird mindestens eine der folgenden Voraussetzungen empfohlen:

 

 

  • Abgeschlossenes Studium an einer technischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Universität/Fachhochschule (Architektur, Bauingenieurswesen, Geodäsie, Vermessungswesen, Stadt-/Raumplanung), mit mindestens 3-jähriger immobilienbezogener praktischer Tätigkeit innerhalb der letzten 5 Jahre
  • Immobilienmakler mit mindestens 3-jähriger praktischer Tätigkeit innerhalb der letzten 5 Jahre
  • Ausbildung zum/r Kaufmann/-frau der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft mit mindestens 3-jähriger Tätigkeit innerhalb der letzten 5 Jahre
  • Handwerksmeister und Techniker aus dem Bauhaupt- oder Baunebengewerbe
  • Selbstständigkeit in handwerksähnlichem Bau-Gewerk mit mindestens 5-jähriger immobilienbezogener praktischer Tätigkeit innerhalb der letzten 8 Jahre
   
Voraussetzung zur
Zulassung für Dekra Prüfung
Als Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung mit Abschluss als Immobilienbewerter Standardobjekte DEKRA ist eine der obigen Voraussetzungen oder gleichwertige Ausbildung nachzuweisen.

 

 

 

Lehrgangsdauer:

5 Tage Kompakt-Lehrgang Teil 1 + Teil 2

Teilnehmerzahl: mindestens 9, maximal 15 Personen
Kosten: für Kompakt-Lehrgang (Teil 1 + 2) 1650,00 € zzgl. MwSt. je Person
Termine: Mo. 06.11. - Fr. 10.11.2017, *) in Bad Homburg
5% Frühbucherrabatt bis 16.10.2017 (€1567,50)
  Mo. 22.01. - Fr. 26.01.2018, *) im Raum Köln/Bonn
  5% Frühbucherrabatt bis 08.01.2018 (€1567,50)
 Örtlichkeit:

wird noch bekannt gegeben